Startseite
    (Kunst-) Reflektionen
    Texte
    Allgemein
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   7.09.13 14:35
    Sponsorship works prefer
   8.09.13 23:06
    That custom duplicate pu
   13.09.13 01:38
    It is very light looking
   13.09.13 17:38
    Folks possess a good dea
   13.09.13 23:29
    We clearly believe that
   16.09.13 12:48
    There are actually discu


http://myblog.de/echsenwut

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ägypten - Ein Land ertrinkt in Hass und Blut

Wer mich näher kennt, der weiß auch um meine tiefe Liebe zu diesem Land, der hat auch schon öfter meinen Erzählungen, ja meinen Schwärmereien zugehört und den habe ich teilhaben lassen an tausend mal tausend größeren bis klitzekleinen Geschichten und Geschichtchen, die ich selbst dort schon erlebt habe.

Am Nil hat sich mein Leben nachhaltig verändert. Ägypten hat mich eine furiose Kehrtwende vollführen lassen; das Land hat mich zum respektvollen Zuhörer gemacht, es hat mich gelehrt, es hat mir Fragen beantwortet, die ich mir nie zuvor gestellt hatte.

Ägypten hat mich berührt; ich bin über meine Reisen zum Muslim geworden - Horizonte weit entfernt von lässlicher Touristenschwärmerei. Es ist zur Mutter meiner Gedanken geworden - ganz wie es der Literaturnobelpreisträger Naguib Mahfus einmal bei einem Interview ausgedrückt hatte. Er wurde einmal gefragt, wie er die Geschichte der Überfälle auf sein Land als ägyptischer Patriot eigentlich empfände und er sagte, umwerfend wie unvergesslich, dass Ägypten schon viele Kinder an seiner Brust genährt und auch wieder entlassen habe. Sie alle seien bereichert wieder gegangen.

Und nun, nachdem ich 2011 die Revolution angespannt verfolgt und über den Erfolg wie ein Kind beinah geweint hatte, nun sehe ich Ägypten wieder knietief in Gewalt, Zerstörung, Hass und Blut waten - und kann das alles gar nicht begreifen. Was da passiert, das ist nicht Ägypten, das ist die Verzweiflung eines gehetzten Tieres.

Ich behaupte die Menschen dort zu kennen. Ich habe mit ihnen zusammen gegessen, gefeiert, gelacht, gewohnt und gebetet. Ich spendete und wurde so reich beschenkt, dass ich mich beinahe schämte.

Mir zerreisst es das Herz - es tut ganz unmittelbar und entsetzlich weh in mir, was da augenblicklich geschieht.

26.7.13 10:58
 
Letzte Einträge: Auftakt, Deutschland - Adieu, Demokratie, bonjour Tristesse!, Islam - und meine Konversion, Deutschland - Deine Reize


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


KlartextDeutschland / Website (30.7.13 15:54)
Das sind wirklich furchtbare Bilder die man seit Tagen, seit Wochen sehen darf. Das Leid, das Chaos...ein Land im Umbruch, doch der Aufbruch Richtung Demokratie kann unmöglich binnen 1 oder 2 Jahre Gelingen...Demokratie setzt sich innerhalb Jahrzehnte durch...nicht immer mit Erfolg.

Ich hoffe sehr das sich die rivalisierenden Seiten versöhnen und gemeinsam der Demokratie eine Chance geben.

Die Muslimische Bruderschaft ist Indes eher eine Gemeinschaft die sich den Islamischen Staat wünscht...ein Islamischer Staat der Demokratisch funktioniert...das ist nicht realisierbar finde ich.

Der Koran steht de facto feindlich gegenüber jeglich allen anderen Gesetzen.

MfG KlartextDeutschland

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung